Pflanzliche Ernährung bedeutet, wie man Fett verbrennt.

by:

Fett schlagenGute diätenToxine

Pflanzliche Ernährung bedeutet, wie man Fett verbrennt.

Gemüsekost zur Reinigung und Regulierung von Verdauungsprozessen. Wenn Sie Gemüse lieben, werden Sie sich für diese Ernährung interessieren. Erfahren Sie mehr über seine Prinzipien und Auswirkungen.

Gemüse, als Quelle vieler Vitamine und Nährstoffe, sollte ein obligatorischer Bestandteil unserer täglichen Speisekarte sein. Die Gemüsekost ist eine kurzfristige reinigende Diät, die ausschließlich auf Gemüse basiert. Dies ist ein Ernährungsvorschlag, der sich an Menschen richtet, die in kurzer Zeit ein paar zusätzliche Kilogramm abnehmen und auch den Körper von Giftstoffen reinigen wollen. Eine pflanzliche Ernährung hilft bei der Fettverbrennung, aber übertreibe es nicht. Es ist eine gute Praxis, einen Ernährungsberater zu konsultieren.

Diese Art der pflanzlichen Ernährung sollte 5 bis 10 Tage lang angewendet werden. Warum so kurz? Während der Diät kann man nur Gemüse essen. Wie wir wissen, benötigt der Körper auch Inhaltsstoffe, die in Fleisch oder z.B. Früchten enthalten sind.

Pflanzliche Ernährung – Grundsätze

Die Diät beinhaltet nicht, wie viele Mahlzeiten pro Tag eingenommen werden können. Gemüse kann in wirklich großen Mengen gegessen werden. Sie sind eine ausgezeichnete Ballaststoffquelle und enthalten wenig Kalorien, so dass wir einige zusätzliche Pfunde verlieren können. Es sei daran erinnert, dass Ballaststoffe für eine gute Verdauung verantwortlich sind, den Cholesterinspiegel senken, die Darmfunktion unterstützen und ein natürlicher „Impfstoff“ gegen krebserregende Stoffe sind. Nach ein paar Tagen ab Beginn Ihrer Diät können Sie einige Zutaten zu Ihrer Diät hinzufügen. Es können Milchprodukte (Butter, Naturjoghurt), mageres Fleisch, gekochter Fisch oder sogar Vollkornbrot sein. Natürlich alle Additive in kleinen Mengen. Die Ernährung soll auf Gemüse basieren, nicht auf Milchprodukten oder Brot. Es lohnt sich, daran zu denken, große Mengen an stillem Wasser zu trinken. Tee oder Kaffee ist erlaubt, jedoch in moderaten, angemessenen Mengen.

Hier ist eine Liste von Gemüse, die aufgrund ihrer positiven Wirkung auf unseren Körper in unsere Speisekarte aufgenommen werden sollten:

  • Rettich
  • Brokkoli
  • Kohl
  • Salat
  • Blumenkohl
  • Leutnant
  • Karotte
  • Zwiebel
  • Petersilie
  • Gurke
  • Kohlrabi
  • Knoblauch
  • Rote-Beete

Vorteile einer pflanzlichen Ernährung

Diese Art der Reinigungs- und Schlankheitsbehandlung ist billig und extrem einfach. Eine Ernährung, die reich an Vitaminen und essentiellen Nährstoffen ist, ermöglicht es uns, in wenigen Tagen bis zu 5 Kilogramm zu verlieren.

Mängel der pflanzlichen Behandlung

Eine Diät sollte nicht länger als 10 Tage angewendet werden, denn unser Körper braucht auch Nährstoffe, die uns das Gemüse nicht in ausreichender Menge liefern kann. Die Behandlung ist energiearm, so dass wir uns nach ein paar Tagen etwas schläfrig fühlen können. Leider kann der Jo-Jo-Effekt nach dem Ende der Diät auftreten.

Frühstück: frischer Gemüsesalat/Gemüsebouquet mit Gemüse/Gemüsepasta mit einer Scheibe Brot / Gurkensalat, Tomate, Salat mit Ei und Olivenöl,

Zweites Frühstück: Gemüsesaft/Salat von frischem Gemüse/Kartoffelsalat,

Abendessen: gebackener Fisch mit Salzkartoffeln / Gemüsesuppe / Zwiebelsuppe mit Croutons / Selleriesuppe,

Nachmittagssnack: Naturjoghurt mit Kleie,

Abendessen: große Portion verschiedenes Gemüse / Kartoffeln mit Tomaten und Paprika / gedünsteter Brokkoli mit Olivenöl / Tomaten- und Pilzsalat mit würziger Sauce.

Es gibt auch eine andere Arten der Gemüseernährung, nämlich die Obst- und Gemüseernährung.

Diese Diät wurde von Dr. Ewa Dąbrowska entwickelt. Die Behandlung geht davon aus, dass das Menü auf Obst und Gemüse basieren soll. Die Vorteile dieser Art von Essgewohnheiten werden sogar erwähnt:

  • Stabilisierung von Blutdruck und Zuckerspiegel,
  • um die Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper zu verbessern,
  • Regulierung des Magen-Darm-Traktes,
  • Beseitigung von Fettreserven, etc.

Die Ernährung ist reich an niederenergetischem Gemüse und Obst, die eine Schatzkammer aus Mikro- und Makroelementen, Vitaminen, Ballaststoffen und Antioxidantien sind. Das Hungergefühl soll bei dieser Behandlung unbekannt sein, denn man kann so viel Obst und Gemüse essen, wie man will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.